Ratgeber für Heimwerker - Grundkurs Heimwerken und Tapezieren

Jago24 Ratgeber für Heimwerker

Hämmern wie die Profis

Selbst ist der Mann – und natürlich auch die Frau. Das gilt für jede Aufgabe im Leben, ganz besonders aber bei Reparaturen und Renovierungen in den eigenen vier Wänden.

Leider sind nicht alle Menschen handwerklich begabt. Doch auch ein handwerklicher Anfänger muss keine Angst haben, denn: „Wer Angst hat, macht Fehler!“ Das wusste schon der Philosoph Niccoló Machiavelli, und der hielt vermutlich keinen Inbusschlüssel in der Hand, um ein Regal zu montieren. Deshalb ignoriere deine Angst, hab Mut, trau dir etwas zu. Für die meisten Aufgaben brauchst du keine Handwerkskurse zu belegen.

Mit dem nötigen Selbstvertrauen gelingt es dir problemlos, kleinere Schönheitsreparaturen auszuführen. Vielleicht fühlst du dich sicherer, wenn du im Team arbeiten kannst. Dann frag einfach Familienmitglieder oder Freunde, die als begnadete Heimwerker gelten, ob sie dir helfen, und schau dir ihre Tricks ab.

Doch auch ohne fremde Hilfe kann es klappen. Denn du findest hier im Blog Beiträge, die dir zeigen, wie du einfache Reparaturen schnell, sauber und gründlich erledigen kannst.

Die Grundausstattung

Du kannst zwar versuchen, mit dem Kopf einen Nagel in die Wand zu schlagen, doch mit dem Hammer geht es leichter. Und es gibt noch viele andere sinnvolle Werkzeuge, die in keinem Haushalt fehlen dürfen. Deshalb präsentieren wir dir eine kurze Liste mit jenen Werkzeugen, die du als Kind vom Weihnachtsmann als Set für kleine Heimwerker bekommen hättest … aber du wolltest ja lieber einen Walkman. Sollten die Namen der Werkzeuge für dich nicht selbsterklärend sein, sagen wir dir, was du mit ihm anfangen kannst und wo du sie einsetzt.

Schraubendreher in verschiedenen Größen. Wer im Baumarkt Schraubendreher (korrekt) statt Schraubenzieher (volkstümlich) sagt, steigt in der Achtung des Verkaufspersonals.

Meterstab oder Zollstock: Zwei Namen für den Gliedermaßstab. In aufgerollter Form nennt man das Messwerkzeug Maßband.

Ringmaulschlüssel,Ringschlüssel, Ratschenschlüssel – verschiedeneSchraubenschlüssel zum Festdrehen oder Lockern von Sechskant- oder Vierkant-Schraubenköpfen und -Muttern. Gern werden solche Werkzeuge nach Regionen oder Nationen benannt, was die Sache nicht verständlicher macht. Falls dich ein Profihandwerker mit Begriffen wie Engländer, Franzose oder Hesse beeindrucken will: Auch das sind nur Namen von Schraubenschlüsseln.

Wasserwaage: Der infantile Scherz „Hol mal die Gewichte für die Wasserwaage“ ist fester Bestandteil jeder handwerklichen Lehrausbildung.

Kombizange: Eine Kombination aus Seitenschneider und Flachzange, mit der du sowohl greifen als auch einen Draht abzwicken kannst.

Kneifzange: Wird bevorzugt zum Herausziehen oder Abtrennen von Nägeln verwendet. Hier sollte man auf Qualität achten. Kneifzangen aus dem Sonderangebot verbiegen sich beim ersten harten Nagel – billig kauft man zweimal.

Hammer: ein Ende der 80er Jahre bekannter amerikanischer Rapper (Kurzform: MC), der nach seiner Insolvenz Fernsehprediger wurde.

Rohrzange: Nützlich für die Arbeit mit Rohren, Muffen oder Überwurfmuttern. Im Haushalt wird die Rohrzange u.a. bei verstopften Trapsen oder tropfenden Wasserhähnen benutzt. Was viele Leute unterschätzen: Die Rohrzange ist ein sensibles Werkzeug. Ein grober Druck, und die Überwurfmutter am Traps ist überdreht oder hoffnungslos zerkratzt.

Innensechskantschlüssel oder Inbusschlüssel. Jeder kennt sie, jeder liebt sie: Die kleinen abgewinkelten Metallschlüssel, mit denen man Selbstbaumöbel zusammenschraubt, die man zuvor irgendwie in die Wohnung gewuchtet hat.

Akkuschrauber: Der Name lügt nicht – ein Akkuschrauber schraubt. Soll der Schrauber auch bohren, muss es ein Akkubohrschrauber sein.

Teppichmesser, auchCuttermesser genannt: Höllisch scharfes Schneidwerkzeug. Einmal falsch angesetzt, sind Finger und Bodenbelag ein Fall für den Tatortreiniger

Bohrmaschine: Je nach Verwendungszweck kann man damit Bohren, Schlagen oder Hämmern. Bohrmaschinen gibt es in allen Preisklassen, vom Sparmodell aus Wegwerfplastik bis zum High-Tech-Monster für eine Schubkarre voll Geld.

Für alle Werkzeuge gilt, dass gute Qualität auch im unteren und mittleren Preissegment zu haben ist. Inbusschlüssel, Schraubenschlüssel, Bohrer sowie Schraubendreher solltest du gleich in einem größeren Set mit unterschiedlichen Größen kaufen.

Die 5 Gebote des Tapezierens

Grundsätzlich gilt: Zu zweit tapeziert es sich leichter. Zunächst hat man die Wahl zwischen Vliestapete und herkömmlicher Tapete. Vliestapeten besitzen den Vorteil, dass sie keine Weichzeit benötigen. Du kannst sie direkt nach dem Einkleistern an der Wand anlegen und blasenfrei andrücken – oder die Wand mit Kleister einstreichen, die trockene Tapete an die Wand pressen und unten abschneiden. Auch bietet es sich bei Vliestapeten an, die Wand vorher mit Tiefengrund vorzubehandeln.

Wenn du deine Lieblingstapete gefunden hast, dann kauf dir gleich den richtigen Kleister dazu. Je nach Tapetenart gibt es auch beim Kleister große Unterschiede, aber der passende Kleister ist in der Regel auf der Verpackung der Tapete vermerkt.

Nicht vermerkt ist dort das ideale Werkzeug für unfallfreies Tapezieren. Papiertapeten werden an der Wand mit einer Tapezierbürste glattgestrichen, die stärkeren Vliestapeten dagegen mit einer Schaumstoffrolle. Ähnliche Unterschiede gibt es beim Schneiden der Tapetenbahnen von der Rolle. Bei Vliestapeten benutzt man ein Cuttermesser, bei der Papiertapete ein Tapetenmesser.



Die fünf Gebote des Tapezierens

Du sollst die alte Tapete entfernen

Der Untergrund für deine neue Tapete muss glatt, sauber und trocken sein. Wenn du die alte Tapete hängen lässt, klebst du die neue auf einen Untergrund voller Bohrlöcher oder Schrammen. Deshalb ist es besser, die alte Tapete mit einem Wassersprüher oder gleich mit der Deckenbürste und reichlich Wasser vollständig einzuweichen, bis sie sich mit einer Spachtel leicht von der Wand ziehen lässt. Alternativ kannst du auch einen Dampfreiniger verwenden. Nachdem die alte Tapete restlos entfernt ist, solltest du die Wände trocknen lassen, bevor du die neue Tapete klebst.

Du sollst die Fenster schließen

Nichts gegen Frischluft – aber niemals beim Tapezieren! Durch das Auftragen des Tapetenkleisters auf die Tapetenbahn dehnt sich die Tapete um etwa einen Zentimeter aus. Wenn du sie dann die Wand klebst und die Fenster öffnest, sorgt der Durchzug dafür, dass die Tapete an der Oberfläche trocknet, während der Kleister unter der Tapete noch feucht ist. Dadurch schrumpft die Tapete, einzelne Tapetenbahnen lösen sich, und es entstehen offene Nähte zwischen den einzelnen Bahnen.

Generell gilt, dass man nach dem Tapezieren den betreffenden Raum mindestens einen Tag lang geschlossen hält. So trocknet alles gleichmäßig ab, und das Ergebnis des Tapezierens kann sich sehen lassen.

Du sollst nicht heizen

Was für den Durchzug gilt, trifft auch auf das Heizen zu – niemals beim Tapezieren! Wie beim Durchzug führt das Tapezieren in einem geheizten Raum dazu, dass die Tapeten nicht richtig kleben oder sich beim Trocknungsprozess verziehen. Ein Heizkörper heizt den Raum unterschiedlich stark. Direkt über dem Heizkörper entsteht eine Hitzesäule, die zunächst einen besseren Klebe-Effekt bewirkt, die dann aber recht bald dazu führen kann, dass sich der Kleister wieder verflüssigt und die Tapete nicht mehr an der Wand hält bzw. sich hässliche Blasen bilden.

Die Heizung als Trockner für die Tapete zu nutzen, ist deshalb keine gute Idee. Zusätzlich erzeugt die Hitze einen verstärkten Geruch des Kleisters, der nach dem Tapezieren länger wahrzunehmen ist als beim heizungslosem Trocknungsprozess.

Du sollst die Tapete weichen lassen

Achte darauf, dass jede einzelne Tapetenbahn exakt gleich lang ist. Befolge die Angaben auf der Verpackung zum Weichen, bevor du die Tapete anbringst. Die Hersteller der Tapeten geben in der Regel Weichzeiten zwischen fünf und zehn Minuten an. Halte dich exakt daran, sonst wirst du mit dem Tapezieren nicht glücklich.

Wenn du beim Weichen nicht ordentlich arbeitest, bilden sich kurz nach dem Kleben Blasen oder Falten unter der Tapetenbahn, denen beim Trocknungsprozesses breite Nahtstellen folgen. Schau deshalb auf die Uhr, damit es nach dem Weichen keine bösen Überraschungen gibt.

Du sollst auf Stoß kleben

Tapeten werden meist Naht an Naht an die Wand geklebt. In der Fachsprache sagt man „auf Stoß kleben“. Es gibt aber auch Tapeten, die leicht überlappend angebracht werden. Letzteres gilt allerdings nur für Papiertapeten, weil sie sehr dünn sind und man das Überlappen kaum sieht. Wenn du überlappend klebst, dann beginne mit dem Tapezieren unbedingt am Fenster, weil sonst Schatten zu erkennen sind. Und für Vliestapeten gilt: Immer auf Stoß kleben!

Die Klebetechnik „Naht an Naht“ wird auf der Verpackung der Tapete in der Regel mit dem Symbol > | < angezeigt. Gleichzeitig bedeutet diese Technik, dass man beim Anbringen der Tapeten auf den passenden Anschluss der Muster achten muss. Sonst stehen die schönen Ornamente, die du dir als Muster ausgesucht hast, an den Tapetenstößen versetzt zueinander. Damit gewinnst du viellelcht einen Preis auf der documenta – aber ganz sicher den Zorn deiner Mitbewohner.

 

* Alle Preise auf dieser Seite verstehen sich inklusive deutscher Mehrwertsteuer und inklusive Versandkosten nach Deutschland. Bei der Versandart Nachnahme (nur in Deutschland möglich) fallen weitere Gebühren für Sie an. Diese zusätzlichen Gebühren sowie die Versandkosten und Preise für Lieferungen nach Europa entnehmen Sie bitte der Artikelbeschreibung.

** Die positiven Bewertungen wurden auf diversen Portalen und im eigenen Shop, europaweit, gesammelt.

(1) Gilt nur bei Artikeln die aktuell lieferbar sind (Vorabverkäufe, Artikel mit Lieferterminangabe und nicht vorrätige Artikel sind ausgeschlossen) und gilt nur bei Eingang der Zahlung vor 13:00 Uhr (mit Paypal, Amazon Payments, Kreditkarte und Sofortüberweisung möglich) oder wenn die Freigabe des Zahlartenanbieters bei Zahlung mit Kauf auf Rechnung vor 13:00 Uhr bei uns eingeht oder wenn die Bestellung bei Zahlung per Nachnahme vor 13:00 Uhr bei uns eingeht.

(2) Kauf auf Rechnung ist nur für Kunden aus Deutschland möglich.

(3) Ehemaliger Verkaufspreis

(4) Nachnahmegebühr: 5,99 Euro inkl. gesetzl. MwSt /Bestellung + Übermittlungsentgelt von 2 Euro inkl. gesetzl. MwSt /Bestellung das vom Mitarbeiter des Logistikunternehmens direkt beim Kunden erhoben wird. 

(5) Die Zahlarten "Nachnahme", "Rechnungskauf mit Klarna" und "Ratenkauf mit Klarna" sind leider nur bei Versand innerhalb Deutschland möglich. Die Zahlarten "Rechnungskauf mit Klarna" und "Ratenkauf mit Klarna" sind außerdem nur möglich, wenn die Rechnungsadresse gleich der Lieferadresse ist.

(6) Die Lieferung erfolgt spätestens innerhalb von 2 Arbeitstagen (Montag bis Freitag, Feiertage ausgenommen) nach Erteilung des Zahlungsauftrags an das überweisende Kreditinstitut (bei Vorkasse) bzw. nach Vertragsschluss (bei Nachnahme oder Rechnungskauf).

(7) Die Lieferung erfolgt spätestens innerhalb von 5 Arbeitstagen (Montag bis Freitag, Feiertage ausgenommen) nach Erteilung des Zahlungsauftrags an das überweisende Kreditinstitut (bei Vorkasse) bzw. nach Vertragsschluss (bei Nachnahme oder Rechnungskauf).